Bern 
Berner Oberland  
Brienz 
Burgdorf  
Hasliberg 
Jegenstorf  
Schwarzwasser 
Thun  
Home  Mini Schwiiz Reiseberichte News  Mail mir 

Hasliberg (er Familienurlaub)

Wohin geht man im Juli (2015), also mitten in der preislichen Hochsaison? Schwierig. Lange Zeit hatten wir kein Ziel weil alles einfach viel zu teuer war. Wir hatten zwar bereits mit dem Reka-Feriendorf auf dem Hasliberg geliebäugelt, aber leider war alles schon ausgebucht. D.h. bis auf die 2-Zimmer-Wohnungen, welche uns mit 2 Kids einfach zu klein ist. Es gibt jedoch noch behindertengerechte Wohnungen, welche 2 Monate vor Ferienstart auch an nicht behinderte Personen vergeben werden, wenn sie bis dahin noch frei sind. Und genauso eine erwischten wird

Wer nun - so wie auch ich dachte - denkt, dass das der Sommerurlaub der Familie Cheesy war... nun ja... der hat geirrt. Zwar war Sommer, war ja schliesslich Juli. Und Urlaub war es definitiv auch. Aber es war teilweise schon arg schön kalt!! Als wir aufm Hasliberg ankamen, hatte ich erstmal den ersten Schreck, denn mit so 15° hatte ich nun echt nicht gerechnet und auch nicht entsprechend eingepackt. Und auch wenn die Zimmeraussicht auf Berg und Schnee toll ausschaut, so fühlt man sich dadurch wirklich noch weiter entfernt von Sommerurlaub als temperaturmässig eh schon...

Hasliberg Hasliberg

Giessbachfälle

Unser erster Ausflug führte uns mit dem Schiff auf dem Brienzersee bzw. der Standseilbahn zu den Giessbachfällen. Für die Kids ein tolles Erlebnis, die verschiedenen Beförderungsmittel nutzen zu können. Und für mich auch wieder etwas ganz neues: Die Welt durch Kinderaugen zu sehen Wir wanderten dann dem Höhenweg entlang von Giessbach nach Iseltwald; BabyBoy im Kinderwagen die ganze Strecke verschlafend und BabyBel genoss es, bei Papa aufm Rücken mitreiten zu dürfen (und wollte natürlich gar nicht mehr runter... *chch*). Ich glaube, das war unsere erste längere "Wanderung" seit wir Kids haben und ich habe es total genossen, endlich wieder einmal aktiv zu sein!!

Hasliberg Hasliberg Hasliberg Hasliberg
Hasliberg Hasliberg    
  Hasliberg Hasliberg

Am nächsten Tag war das Wetter ziemlich dubios und wir erst etwas unterschlossen; fuhren dann aber nach

Interlaken

Hm.... ja... was soll ich sagen? Muss man irgendwie nicht gesehen haben und auch die Tour mit dem Interlakner Zügli zeigte, dass es nicht viel sehenswertes gibt.

Hasliberg Hasliberg Hasliberg Hasliberg

Da am Nachmittag ein Besuch bei meiner Schwester eingeplant war, eignete sich der Vormittag des nächsten Tages sehr gut für eine Visite in

Thun

Da ich bevor ich in die Ferien fahre auch immer sehr gerne vorab prüfe, was so die veganen Hightlights in der Gegend sind, landeten wir natürlich auch bei den veganen Crèpes im Joli Mont in Thun. Schliesslich isst das die ganze Familie äusserst gerne *nomnom* Ich sag nur: Tofu rosso mit Pesto und Spinat, über Erdnuss süss-sauer-scharf mit Apfel zu Gewürzapfelkompott und als Abschluss die Zuckerüberdosis – Lotusgüezi-Aufstrich! YAMMI!

Hasliberg Hasliberg Hasliberg Hasliberg

Mit Verdauungs- und Mittagsschläfchenspaziergang bummelten wir durch die schöne Altstadt von Thun, hinauf zum Schloss und wieder hinunter zum gerade vorhandenen Riesenrad. Ich war mir ja nicht sicher, wie das doch eher ängstliche BabyBel die Fahrt auf ihm finden würde. Aber sie fand es sooo lässig - und ich mit ihr mit!

Hasliberg Hasliberg Hasliberg Hasliberg
Hasliberg Hasliberg Hasliberg  

Hätten wir gewusst, wie lange sich die Strecke zieht, ich weiss nicht ob wir gegangen wär. Gut wussten wir's nicht

Rosenlauischlucht

Last but not least und nach einigen persönlichen Krisen (von wegen "wir fallen hier noch runter" fanden wir sie - die Rosenlauischlucht. Hoffend, dass das Wetter halten würde und dass die Kids es lässig finden werden 'sattelten' wir und liefen los... BabyBoy im Luemai bei Mami, BabyBel im Ergo Carrier bei Papi. Für beide das liebste Transportmittel Es war windig, etwas nass und sehr lärmig - aber wunderschön!!

Hasliberg Hasliberg Hasliberg  
Hasliberg Hasliberg Hasliberg Hasliberg
Hasliberg Hasliberg Hasliberg Hasliberg
Hasliberg Hasliberg    

Zwar rückenmässig noch etwas gebeutelt vom Vortag aber das (endlich!) tolle Sommerwetter nutzend fuhren wir (endlich! ...fand BabyBel) mit dem Gondeli den Berg hinauf um den Muggestutzweg zu machen. Muggestutz und seine Geschichten kannten wir zwar bisher nicht, scheint aber total bekannt zu sein. Und so oder so leuchten Kinderaugen bei Zwergli & Co. einfach. Wobei... die Augen von BabyBel leuchteten erst gar nicht, als sie realisierte, dass unsere Idee eigentlich war, dass sie erstmal ein wenig läuft und nicht gleich "hoppi" bei Papi macht. War schon etwas mühsam zu sehen, wie alle Kinder auf dem Muggestutzweg den totalen Spass haben und unser Kind schreit und weint nonstop

Hasliberg Hasliberg Hasliberg Hasliberg
Hasliberg Hasliberg Hasliberg Hasliberg
Hasliberg Hasliberg Hasliberg Hasliberg
Hasliberg Hasliberg Hasliberg  
Hasliberg Hasliberg Hasliberg  
Hasliberg Hasliberg Hasliberg

 

Das waren sooo wunderschöne und aktive Ferien, die Körper, Seele und Familie einfach nur gut taten Nicht nur die Kleine war ganz traurig, als wir ihr Freitagabend erklärten, dass es am nächsten Tag nach Hause geht.

"Heiiii - neiiii".

Ja leider leider... aber wir werden bestimmt noch ganz viele tolle Ferien miteinander haben!!

 

 

 

 


Letzte Aktualisierung:15. August 2015__________________________________________________________________________

 

 © by Cheesy