Aargau  
Appenzell 
Basel-Land
Basel-Stadt 
Bern 
Fribourg 
Glarus 
Graubünden 
Luzern 
Obwalden 
Schwyz 
Solothurn 
St. Gallen  
Tessin 
Thurgau 
Waadt 
Zug 
Zürich  
Home  Mini Schwiiz Reiseberichte News  Mail mir 

Geburtstagsreise

Vom 26.-30. Juni 2010 gab's eine Überraschungsrundreise für meinen nun 30jährigen Schatz
Und die sah wie folgt aus:

Pilatus

Am ersten Morgen ging es los in Richtung Pilatus. Gögi hatte bis dahin keine Ahnung, er wusste lediglich, was er ca. packen muss Wir wollten mit der Zahnradbahn auf den Pilatus fahren und erschraken erstmal gehörig, wieviele Leute da Schlange standen. Uuuuuff! Wir schafften es nicht mal auf die erste Bahn sondern musste eine warten (die wir übrigens beinahe verpasst hätten weil Gögi eine billige Tchibouhr hat ). Auch oben angekommen hiess es erstmal leer schlucken - Menschenmasse über Menschenmasse. Ziemlich krass. Ich war bisher ja noch nie at the top of Pilatus sondern war nur bis zur Zwischenstation Fräkigaudi gekommen. Aber ich schätze, auf jeder Bergspitze sieht es schnell derart belebt aus wenn eine Bahn hoch fährt...

Wir deponierten unser Gepäck erstmal im Hotel, denn für uns war das ja auch die Schlafstelle für die folgende Nacht. Danach guckten wir dem munteren Menschen- und Vogeltreiben auf der Terrasse ein wenig zu und entschieden uns dann, mit der Seilbahn talwärts zu fahren und ein wenig wandern zu gehen.

Pilatus Pilatus Pilatus Pilatus Pilatus Pilatus

Das war sehr schön und entspannend. Leider reichte es später nicht mehr für auf die Rodelbahn, sonst hätten wir die letzte Seilbahn wieder bergauf verpasst. Also guckten wir nur noch ein wenig den Klettern im Klettergarten zu und fuhren dann hinauf.

Pilatus Pilatus Pilatus Pilatus
Pilatus Pilatus Pilatus Pilatus

Dort bot sich uns bald auch schon ein total neues Bild: Eine menschenleere Bergspitze! Wie cool! Da das zweite Hotel auf der Spitze noch wegen Renovierung geschlossen war, waren umso weniger Menschen dort. Und somit hatte man Plätze für sich, die viele wohl gar nicht so sehen wie wir sie sehen konnten. Toll! Mich hat das sehr beeindruckt. Das Gefühl von "König der Welt", so alleine, ganz oben, fernab von allem... fernab von allen Sorgen und allem Kleinkram.

Nach dem leckeren Fondü-Abendessen gingen wir nochmals kurz raus - und hatten die einmalige Chance Gemsen (oder nach neuer deutscher Rechtschreibung Gämsen ) zu sehen. Das war total cool! Sogar die kleinen Gemsen kraxelten da schon munter den schottrigen steilen Abhang hinauf! Ich konnte fast nicht hinsehen, zu fest hatte ich Angst, die kleinen Dingelchens würden runterfallen. Natürlich hatten wir keinen Fotoapparat mit bei... wobei wir uns eh bald davongeschlichen haben, denn irgendwie lenkten wir die Tiere doch zu sehr ab und wir wollten ja nicht schuld sein wenn da doch noch etwas passiert...

Pilatus Pilatus Pilatus Pilatus Pilatus
Pilatus Pilatus Pilatus Pilatus Pilatus
Pilatus Pilatus Pilatus Pilatus Pilatus
Pilatus Pilatus

Sarnersee

Nach einem leckeren Frühstück gings mit einer total leeren Zahnradbahn bergab. Somit hatten wir nun auch die Chance ein paar Fotos zu machen, denn am Vortag inmitten voll gestopfter Abteile war das nicht möglich.

Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee
Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee
Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee
Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee
Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee
Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee

Wieder bei unserem Auto angelangt ging es weiter - Richtung Sarnersee. Wir wollten aber noch nicht direkt zum Hotel sondern etwas wandern gehen. Der Vortag war ja diesbezüglich noch nicht sooo streng gewesen. In den vorbereiteten Unterlagen fanden wir eine schöne Route, den Findlingsweg am Lungernsee. Diese Strecke entpuppte sich zwar als weniger harmlos als angenommen, war aber aussichtstechnisch wirklich wunderschön!

Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee
Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee
Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee
Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee
Sarnersee Sarnersee Sarnersee Sarnersee  

Ziemlich groggy kamen wir abends bei unserem edlen Hotel (www.waldheim.com) am Sarnersee an, wo wir uns kulinarisch mit einem 5-Gang-Vegi-Menü verwöhnen liessen. Herrlich! Ansonsten hatten wir von dem schönen Hotel an der schönen Lage leider viel zu wenig... Merken fürs nächste Mal: Tolle Hotels mehrere Nächte benutzen.

Sarnersee Sarnersee Sarnersee Lungernsee

Am nächsten Tag stand - und das wusste Gögi natürlich auch erst kurzfristig - das

Brienzer Rothorn

auf dem Plan! Mit der bekannten Dampfloki gings den Berg hinauf und wir haben Foto um Foto um Foto geschossen. Aber das ist auch kein Wunder, denn die Aussicht war einfach fantastisch!

Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn

Oben angekommen watschelten wir noch ein wenig auf dem Grat hin und her. Aber ohne Sonne war es oft doch arg bitter kalt - gerade im Vergleich zu den gut 30°C in Brienz unten *bibberbibber* Wir gönnten uns dann noch eine Ovi im Restaurant und kuschelten uns etwas ins warme Bettchen bevor wir später noch den Sonnenuntergang anschauen gehen wollten. Das Cheesy war aber auch da wieder mal zu langsam und die Sonne so gut wie weg *narf*

Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn

Am nächsten Morgen war natürlich wieder Talfahrt angesagt - und wiederum jede Menge Fotos. Ich habe versucht, die Menge zu reduzieren. Aber ehrlich - die Fahrt da ist wirklich supercool Das müsst Ihr auch mal machen!
www.brienz-rothorn-bahn.ch

An jenem Tag, der Geburtstag (!) war die

Aareschlucht und die Reichenbachfälle

angesagt.

Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn Brienzer Rothorn

Wieder unten gings in die Aareschlucht. Da war ich das letzte Mal vor zig Jahren als ich noch ein kleiner Knopf und mein Opa noch am Leben war. Ich hatte kaum mehr eine Erinnerung dran. War aber lässig. Mal abgesehen von den zig hundert kreuzenden Schulklassen...

Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht
Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht
Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht
Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht
Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht
Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht Aareschlucht
Aareschlucht

Da das ja Gögis Geburtstag war, durfte er natürlich auch auswählen was am restlichen Tag so läuft. Und er entschied sich, wen wunderts (nur diejenigen die ihn nicht kennen ) fürs wandern. D.h. dass wir zu den Reichenbachfällen ginen, die eigentlich gleich um die Ecke sind und dort herumwanderten. Die Reichenbachfälle sind übrigens der Ort, wo gemäss Legende der letzte grosse Kampf zwischen Sherlock Holmes und seinem erbittertsten Feind statt fand

Reichenbachfälle Reichenbachfälle Reichenbachfälle Reichenbachfälle Reichenbachfälle
Reichenbachfälle Reichenbachfälle Reichenbachfälle Reichenbachfälle Reichenbachfälle
Reichenbachfälle Reichenbachfälle Reichenbachfälle Reichenbachfälle Reichenbachfälle
Reichenbachfälle Reichenbachfälle Reichenbachfälle Reichenbachfälle Reichenbachfälle
Reichenbachfälle

Langsam etwas groggy, also ich zumindest, der junge Herr an meiner Seite noch nicht , ging's zum Hotel. Für die Geburtstagsnacht hatte ich ein extra cooles Zimmer reserviert: Die Murmelihöhle im Hotel Lindenhof. Härzig oder?

Hotel Lindenhof Hotel Lindenhof Hotel Lindenhof Hotel Lindenhof

Am nächsten und letzten Tag besuchten wir den

Tierpark in Brienz

bevor wir uns dann auf dem Heimweg machten und am Lungernsee noch etwas bädelen gingen...

Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz
Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz
Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz
Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz
Tierpark Brienz Tierpark Brienz Tierpark Brienz

 

Es waren nur wenige Tage und wenige Kilometer... und doch war es wie "weit weg". Einfach wunderschön!

 

 

 

 


Letzte Aktualisierung:__________________________________________________________________________

 

 © by Cheesy