Spanien  
Barcelona
Ibiza
Lanzarote 
Madrid  
Home  Mini Schwiiz Reiseberichte News  Mail mir 

Barcelona

Barcelona-Kurztripp 3.-5. Dezember 2004

Mein siebter Sinn hatte es mir im vornherein gesagt, aber durch geschicktes Ablenkungsmanöver meines Freundes, zweifelte ich zwischendurch daran, dass die Geburtstagsüberraschung mich wirklich nach Barcelona führen würde. Alles was ich wusste war, dass ich am Donnerstag, 2. Dezember gegen 19 Uhr in Zürich anzutraben hatte, mit Gepäck welches bis Sonntagabend reicht (sprich: gaaaaanz viel, schliesslich bin ich ja eine Frau *gg*). Bald hatte ich aber auch schon raus, dass es an jenem Abend sicher bis Genf geht und dass da ein Flughafen in der Nähe ist, ist ja nu auch kein grosses Geheimnis. Nichts desto trotz war es ein uh schöner Moment als wir am Freitagmorgen nach vielem schleppen am Flughafen ankamen (wir hatten einen Zwischenhalt in der Genfer Jugi gemacht) und ich auf dem Bildschirm sah: 10.00 Uhr Barcelona!

Ein kurzer Flug und schon waren wir da - in Gaudis Stadt die für wenige Stunden uns gehörte :-) Nachdem wir unser Gepäck loswurden, zogen wir auch schon los, einfach mal so der Nase nach. Und das hier kam dabei raus:

Zuerst waren wir in der bekannten Kathedrale im Barri Gòtic, was ja bequemerweise ganz in der Nähe war. So gesehen war die Lage des Zimmers wirklich genial, gleich in einer Paralellstrasse zur bekannten Rambla! Die Kathedrale war auch ganz schön, vor allem der Innenhof der uns völlig positiv überraschte. Witzig war auch anzuschauen, welcher der vielen Heiligen den nun am beliebtesten ist, sprich am meisten brennende Kerzen vor seiner Anbetungsstätte hat. Gögi meinte dann als wir in Richtung eines neuen zuschritten: "Uuuh der scheint beliebt zu sein.....ups, das ist ja Jesus." :-)

Bevor es jetzt mit Fotos los geht sei gesagt sein, dass Ihr bitte nicht irritiert seit wenn die Miniatur-Reihenfolge nicht mit derjenigen in gross übereinstimmt. Aber hauptsache das Blättern funktioniert, oder? :-)

Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona
Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona

Nach Barri Gòtic gingen wir runter ans Meer und liefen bis uns, bzw. mich die Beine nicht mehr trugen und es dunkel wurde. D.h. auch dann liefen wir noch weiter, nämlich die lässige Altstadt kreuz und quer bis die Pizzerias endlich öffneten und wir unsere verdiente Pizza, bzw. Gnochi vertilgen konnten.

Samstag - unser einziger ganzer Tag, den wir natürlich auch in vollen Zügen auskosten wollten. Also standen wir zeitig auf, nahmen an der Catalunya den Touribus der einem quer durch Barcelona führt und wo man praktischerweise ein- und aussteigen kann wo und wann man will. Erster Stop - natürlich ein Muss für mich - die Sagrada Famiglia. Schon als ich 2 Jahre zuvor auf Interrail Gaudis unvollendetes Meisterwerk betrachtete, stockte mir vor Staunen der Atem. Ich meine, wann kann man in der heutigen Zeit schon noch einen Bau einer solchen grandiosen Kirche miterleben? Wenn dann können wir nur antike Kirchen, welche mehr oder weniger gut erhalten sind, begutachten. Aber den Bau miterleben - und auch wenn sie vielleicht nie fertig wird, bestimmt aber nicht zu meinen Lebzeiten - das hat man doch selten! Also ein Muss wenn man in Barcelona ist. Wenn Ihr mir das jetzt noch nicht glaubt, dann bestimmt nach diesen Fotos:

Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona
Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona
Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona
Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona
Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona
Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona

Nachdem wir uns dann doch noch von der "Baustelle" entfernen konnten, gings per Bus weiter, vorbei an diversen Sehenswürdigkeiten wie dem Casa Battlò welches wir uns da noch nicht ansahen, wenn es auch von aussen sehr einladend aussah. Der nächste Halt war im Spanischen Dorf, welches für die Weltausstellung anno dazumals (Jahreszahl gerade nicht präsent) erbaut wurde. Ziemlich toter Ecken irgendwie...und was anständiges zu Futtern gab's auch nicht *schmoll*

Anschliessend schwebte uns nach höherem - weshalb wir den Bus verliessen und gegen einen kurzen Höhenflug tauschten. War schon schön Barcelona mal von oben zu sehen!

Barcelona

Barcelona

Casa Battlò

Barcelona

Casa Battlò

Barcelona

Barcelona

Spanisches Dorf

Barcelona

Spanisches Dorf

Barcelona

Spanisches Dorf

Barcelona

Eingang

Barcelona

Spanisches Dorf

Barcelona
Barcelona
Barcelona
Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona

Unten am Hafen angekommen liefen wir einiges rum, assen endlich mal was und schauten den vielen Tauben zu, welche die eine kleine Kirche mit ihrer Anwesenheit beglückten. Gerade unterhielten wir uns darüber, dass in Teilen Italiens Tauben zum Essen gezüchtet werden und dass wir nicht verstehen, wer denn schon Tauben essen will, da stürzt sich eine Möve herunter und packt tatsächlich die nächstbeste, knusprig aussehende Taube! Die hat sie voll gekillt und mit weggetragen! Krass! Auch dass die anderen Tauben, die doch wenige Sekunden zuvor noch ihr "Gschpänli" verloren haben, wieder mir-nichts-dir-nichts am selben Platz sassen und breitwillige weitere Opfer abgaben. Buffet à discretion für die Möven...

Da wir den Abend nicht mit diesem Drama enden lassen wollten sondern noch was von Barcelona, im speziellen von Gaudi haben wollten, zog es uns zurück zur Casa Battlò - zum Glück! Der Besuch dieses Hauses hat uns schon ein wenig umgehauen, weil es einfach genial ist wie Gaudi es schafft ein Haus dermassen ohne Ecken und mit sovielen Rundungen zu gestalten, dass es nicht unerträglich verspielt sondern einfach nur läss ausschaut. Wir haben das gleich in die Baupläne für unser Eigenheim einfliessen lassen *lach*

Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona
Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona
Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona
Barcelona Barcelona Barcelona Barcelona

Beeindruckend, nicht wahr?

Leider war dann der Tag auch schon viel zu schnell zu Ende, und ausser Abendessen und eine weitere Nacht in Barcelona, sah die Stadt nicht mehr viel von uns.

Gögi, merci vielvielmals für diese tolle Geburtstagsüberraschung! Ich hoffe, es hat Dir genauso gut gefallen wir mir! Barcelona ist auf jeden Fall eine Reise, bzw. auch mehrere wert!

Btw: Mit meinem Schatz würd ich sowieso bis ans Ende der Welt gehen :-)

 

 

 

 

 


Letzte Aktualisierung:__________________________________________________________________________

 

 © by Cheesy