Interrail 
Deutschland 
England 
Frankreich 
Griechenland 
Irland 
Italien  
Mauritius  
Niederlande 
Österreich 
Portugal 
Schottland 
Spanien 
Home  Mini Schwiiz Reiseberichte News  Mail mir 

Essen Italienferien: Amalfiküste, Ischia, Capri, Napoli

Dann will ich mich doch mal ein wenig als Gastrokritikerin aufführen

Kurz zusammengefasst lässt sich sagen, desto später fortgeschritten die Ferien, desto besser und günstiger das Essen. Will heissen, dass ich persönlich fand, an der Amalfiküste nix Gscheits gegessen zu haben und erst auf Ischia, bzw. Napoli konnten wir es dann geniessen.

Der Preisunterschied zwischen Ischia und der Amalfiküste ist übrigens immens. Der Preis ist beinahe doppelt so teuer in Positano...

Für diejenigen, die sich mal in den erwähnten Regionen aufhalten, gelten diese Informationen. Für alle anderen dürften sie herzlich wenig interessant sein

 

8.9.09: Ristorante L'Incanto, Via Marian/Spiaggia Grande, Positano

Das Ristorante L'Incanto befindet sich, wie viele Restaurants, direkt unten am Strand. Zu diesem Ristorante mag ich eigentlich nichts gutes sagen. Das Brot war trocken, das Essen kam separat und obwohl es eigentlich ein geschlossener Raum war durfte unser Tischnachbar rauchen

9.9.09: Ristorante Le Tre Sorelle, Via Del Brigantino 27/29, Positano

Auch dieses Ristorante befindet sich direkt unten am Meer, war aber einiges besser. Jede Menge Bedienung, die wie in einem Ameisenhaufen umherrennt, gutgelaunt die Gäste bedient.

11.9.09: Ristorante-Pizzeria La Pergola, Via del Brigantino 35/37, Positano

Wenn ich etwas nicht mag, dann ist es warten. Nicht auf die Rechnung und erst recht nicht auf das Essen. Gögi behauptet immer noch, sie hätten uns nicht vergessen. Aber ich glaube, wenn alle um einem herum ihre Pizza längst aufgegessen haben und wir immer noch warten, dann ist was schiefgelaufen. Nach einigen bösen Blicken meinerseits kam das Essen dann doch noch. Meine Teigwaren waren ziemlich lahm und meine Bitte auf Parmesan wurde mit ein paar Brösmeli beantwortet. Naja.

12.9.09: Ristorante Capitano, Via Pasitea 119, Positano

Die schöne ins Meer hineinführende Terrasse im Ristorante Capitano bei uns um die Ecke macht uns neugierig. Und man musste ausnahmsweise keine Stufen laufen *hihi*
Nun ja, das Essen war leider enttäuschend. Die Vorspeise kam gleichzeitig mit der Pizza (wobei das Essen nicht übel war), den Kaffee mussten wir doppelt bestellen und kriegten ihn dafür dann doppelt verrechnet und generell wurden wir irgendwie immer übersehen...

Capitano

14.9.09: Ristorante-Pizzeria Martinarosa, Via Marina 42, Forio d'Ischia

Ein Ristorante am Hafen. Endlich lecker essen! Feines gegrilltes Gemüse und ein tolles Risotto, bzw. für Gögi eine leckere Pizza. Der Wirt hat sich beim Verabschieden sogar noch Zeit für einige persönliche Worte genommen und über die Schweiz geschäckert

15.9.09: Ristorante-Pizzeria La Bussola, Via Marina 40, Forio d'Ischia

Und eines nebendran Superleckere Teigwaren mit Zitronengeschmack für mich. Gögi hat aus Versehen eine Gorgonzola-Pizza mit Schinken bestellt... er ist ja auch Vegetarier. Das war ein wenig peinlich, aber der Kellner hat das echt locker genommen und eine neue Pizza gemacht, die er noch nicht mal verrechnen wollte. Sehr kulant!

16.9.09: Ristorante Zi Carmelo, Forio d'Ischia

In einer vom Hafen wegfahrenden Strasse, etwas erhöht auf einer Art Terrasse war dieses Ristorante. Das erste und einzige Mal dass wir von A-Z auf Italienisch bedient wurden Die Pizzen waren lecker, aber sie rochen so geräuchert, was ich persönlich nicht mag. Dennoch war alles sehr lecker, tiptop.

 

Übrigens: Auf Ischia gibt's die leckersten Bruschette finde ich! Unbedingt probieren!

 

 

 

 


Letzte Aktualisierung:__________________________________________________________________________

 

 © by Cheesy